Besenwagen - der Radsport Podcast

Leitung legen

Opening Weekend in Belgien, die Saison geht endlich richtig los und alle haben richtig Bock. Banane-Mango-Kokos-Schoko oder besser Camembert-Avocado mit Salami? Alles besser als Blutbeutel am Arm, finden alle außer Mark S. dem piç. Trübt uns trotzdem nicht die Laune, weil alle haben trotzdem Bock. Und wer ist eigentlich dieser 8000watt und warum immer großes Blatt? Man glaubt es kaum, aber hier im Besenwagen hat nur einer eine Gehirnerschütterung erlitten. Oder diagnostiziert bekommen. Egal, join the movement, immer großes Blatt, 8000watt!

Katharsis-Therapie

Der Besenwagen fährt im Rückwärtsgang und mit an Board ist Dominic Klemme. Retour geht es mit dem heutigen Psychologie-Studenten durch Erinnerungen an eine auf vielen Ebenen ereignisreiche Karriere. Wie es sich anfühlt, als einer der erfolgreichsten Nachwuchsfahrer der Welt beim Bäcker Dopingvorwürfe zu bekommen? In der ersten Folge der Reihe „Retour“ erfahrt ihr mehr. Katharsis lässt grüßen!

Ka·thar·sis
Substantiv, feminin [die]
1.
LITERATURWISSENSCHAFT
Läuterung der Seele von Leidenschaften als Wirkung des [antiken] Trauerspiels
2.
PSYCHOLOGIE
das Sichbefreien von psychischen Konflikten und inneren Spannungen durch emotionales Abreagieren

Betriebspraktikum

Kurze Fahrt nach Düren zur Kinderarbeitsstätte vom Team Sunweb. Dauerpraktikant Max Kanter hat nach 3 Probezeiten als Stagaire und einem kometenhaften Jahr 2018 in der U23 „endlich“ den Sprung ins WorldTour Team der Holländer vollendet. Wo er kommende Saison als Neoprofi und in Zukunft noch öfter für Furore sorgen möchte verrät uns der blonde Engel in der neusten Folge vom Besenwagen.
Vorweg sei gewarnt, dass die armen Fahrer vom Sunweb Development Team offenbar an einer langsamen Internetverbindung leiden (sorry für die Tonqualität) und deshalb ihre Zeit mit KOMs jagen in der Eifel vertreiben müssen. Höchste Zeit also für Raketenmax durchzustarten und auszuziehen... wir drücken die Daumen!

Wer trainiert hat kein Talent

Wenn es hier draußen kalt, naß und früh dunkel wird, trennt sich die Spreu vom Weizen.
Die einen hoffen auf ihr Talent, die anderen haben es, manch einer trainiert, manch einer fährt auf der Rolle. Dann gibt es da noch den Comebackcrossi, der alles davon versucht hat um bei den Deutschen Meisterschaften im Cross eine gute Figur zu machen. Ob und wie er das geschafft und warum er das überhaupt gemacht hat, kann man sich demnächst an anderer Stelle noch mal genau anschauen...

Bis dahin ist der Besenwagen jetzt aber zurück aus dem Winterschlaf und startet mit neuem Saisonkennzeichen ins Jahr 2019! Am anderen Ende der Welt wird schließlich schon wieder Rennen gefahren, alle sind dabei neu eingekleidet und die Gerüchteküche brodelt auch schon wieder.

Hört euch ab sofort die neue Folge an, wie immer auf den bekannten Kanälen. Wer dabei in die Pedale tritt, sich aber trotzdem nicht von der Stelle bewegt darf dabei gerne an Karl Lagerfelds berühmte Worte denken: "Wer Rolle fährt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!"

Langeweile im Striplokal

Während die Welt zur Adventszeit im Stress des Weihnachtstrubel versinkt, hat der oder die Radprofi meistens ein ganz anderes Problem: gähnende Langeweile. Das erste Trainingslager der Teams für 2019 findet traditionell im Dezember statt und neben schier endlosen Trainingskilometern findet wenig spannendes im Tagesablauf einen Platz. Wo heute eine heiße Schokolade auf 2500m Höhe ein Highlight darstellt, verklingen noch die Geschichten der Alten von Stripclubs, Partydrogen und Happy Hours im Bierkönig. Oder sind das doch schon die Weihnachtsglocken? Welcome to the new school, herzlich Willkommen im Besenwagen. Viel Spaß bei der neuen Folge und einen frohen 3. Advent wünschen euch die drei Zündkerzen Basti, Andy und Paul.

Alles geil was glänzt

Aus der Tuning-Werkstatt direkt in die Katakomben des Berliner Velodroms. Besenwagen is back again!
Straßenbahn-Fahrer Roger Kluge zeigt uns sein Hobby: Edelmetall sammeln auf den Holzovalen dieser Welt. Der bereits zweifache Europameister und amtierende Weltmeister hat 2008 bereits Olympia-Silber geholt und für 2020 ein großes Ziel vor Augen: Ein weiß-goldenes, mit Swarovski-Kristallen besetztes Bahnrad.
Als nächster Schritt zum Glitzertraum steht aber erst einmal der Bahn Weltcup in Berlin vor der Tür, bevor es dann im Januar bei den Sixdays Berlin weitergeht. Dazu gibt's natürlich wieder Trash- und Real-Talk über Unterschiede, Weltrekorde, Kaffeefahrten, Tourambitionen und Fixed Gear Crits.
Neben seinem Hobby isst Roger übrigens gerne Kuchen (no body shaming) und fährt die Sprints ab nächstem Jahr bei Lotto Soudal für Pocketrocket Caleb Ewan an, der mehr wiegt als Paul (body shaming).
Aber hört selbst in der neusten Folge vom Besenwagen!
---
Zu sehen gibt's den Bahn Weltcup auf Eurosport 2
Fr. 30.11. 18:30-21:25
Sa. 01.12. 03:00-4:30 / 08:30-10:00 / 13:00-14:00
So. 02.12. 00:30-01:55 / 03:00-04:30 / 08:00 – 09:30 / 15:30 – 17:00

und live im Eurosport Player

Freitag:
18:15 – 21:20 (ohne dt. Kommentar – internat. Sound)
Samstag:
17:55 – 21:20 (ohne dt. Kommentar – internat. Sound)
Sonntag:
15:30-18:30 (ohne dt. Kommentar – internat. Sound)

Hummelmodus

Der Besenwagen hebt ab. Kommt mit auf eine Reise zum Planeten Hendrik, eine Reise für mehr Bewusstsein in Training und Alltag.
Hendrik Werner, auch bekannt als Hendrik von Bremen, ist Coach beim Team Sunweb und trainiert dort auch Tom Dumoulin.
Ohne Powermeter verlieren wir die Wahrnehmung von Raum und Zeit und schweben im Hummelmodus wie Tommy Dee durch die Galaxie.
Wir treten ein in eine Welt die mehr ist als Nullen und Einsen und bekommen ein Gefühl dafür, warum ein Trainer manchmal mehr sein sollte als nur ein Datenwalter.
Radfahrer sind auch nur Androiden. Also steigt ein, wir nehmen alle mit. Außer Andrea Tafi. Scusi!
Prädikat besonders wertvoll.

Der Letzte seiner Art

Von A wie Artenschutz über B wie Besenwagen bis C wie Circus. Im Matsch festgefahren rollt der Besenwagen den roten Teppich für ein seltenes Exemplar aus. Der letzte deutsche Crossprofi Marcel “Jupp” Meisen ist zu Gast und gibt Einblicke in eine Welt voll knöcheltiefem Schlamm, Bierduschen und schlechtem Techno oder wie die Belgier es nennen: Cyclocross.

Golden Shower

Im Besenwagen wird's feucht und es ist Ausdauer angesagt. Schwimmen, radfahren, laufen. Alles an einem Tag, in komischer Kleidung und auf futuristischen Fahrrädern.
Auf die Frage "Warum?" gibt ein echter Doktor Erklärungsversuche. Sportwissenschaftler Sebastian Zeller von Pro Athletes über 4 Watt pro Kilogramm, aero ist noch viel everythinger und anpinkeln unter Triathleten. Dazu ein überraschendes Geständnis von Paul.
Also Kompressionssocken ausgezogen und die neue Folge einschalten.
Unterstützt wird die Folge von Specialized.

Letzter Gin vor der Höll

400 Watt um nicht umzufallen – in Tirol parkt der Besenwagen am Hang und der österreichische Meister Lukas Pöstlberger packt die Steigeisen aus.
Bei seinem letzten Gin Tonic vor der Weltmeisterschaft erklärt er wie man Giro-Etappen gewinnt und wie eine österreichische Jugend aussieht hat.

Instagram

Über Besenwagen

Trashtalk aus dem Peloton – im Besenwagen plaudern die ehemaligen Radprofis Andreas Stauff und Paul Voß mit Szene-Nerd Bastian Marks über verschiedene Themen rund um den Radsport und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Mit wechselnden Gästen geht es dabei neben dem Sport auch mal um ganz alltägliche Dinge.

von und mit Bastian Marks, Andreas Stauff, Paul Voß

Anschieben

Wir freuen uns auf eure Kommentare und Vorschläge. Aber deine kleine Spende für Server und Parktickets hilft uns die Karre am Laufen zu halten.

Spotify-Playlists

Der Besenwagen sammelt bei seinen Gästen den Soundtrack fürs Training. Hier zuammengestellt in Spotify-Playlists:

Recovery-Playlist

Interval-Playlist

Impressum
Datenschutz